Zur Besichtigung von antiken, mittelalterlichen sowie modernen architektonischen Meisterwerken fuhr die 3AHBTH der Abteilung Bautechnik nach Rom.

 

Aufgrund des großen Erfolgs beim Einsatz des „StadtPlanSpiels“ im Unterricht entschloss sich die Abteilung für Bautechnik zum Ankauf dieses neu entwickelten Diskussions- und Rollenspiels.

 

Mehr noch als ein Blick in die Sterne wurde der 3CHBTH von Herrn Baumeister Ebster ermöglicht.

 

Fast 80.000 € - davon 41.300, € an die HTL Salzburg - vergab die Sparte Industrie der WKS für 212 Schülerinnen und Schüler aus Salzburgs HTLs und dem Werkschulheim Felbertal mit Notendurchschnitt unter 1,28.  

 

Eine 3-tägige Exkursion unter der Leitung von Arch. Dipl.-Ing. Thomas Pletzer und in Begleitung von Mag. Gottfried Buchgraber führte die 4CHBTH nach Mailand.

 

Am 12. November fand im Sportgymnasium Salzburg die Landesmeisterschaft der Oberstufe für Mädchen statt.

 

Im Zuge der Jugend Innovativ Finalteilnahme bekamen die (inzwischen ehemaligen) Schüler Fabian Weng und Markus Dygruber eine Einladung zur Erfindermesse iENA in Nürnberg als weiteren Preis zugesprochen.

 

Die Sieger-Teams des Kalkulationswettbewerbes wurden im Lehrbauhof geehrt

 

Eine weitere Präsentationsplattform der Bautechnik-Abteilung

 

Ein VHS-Film aus dem Jahr 1984 wurde vom Werkstättenleiter der Elektronik, Herbert Pölzer, und dem damaligen Maschinenbauassistenten, Dr. Alexander Ringerthaler, ausgegraben, digitalisiert und einem interessierten Publikum am 24.Oktober in der HTBLuVA präsentiert.

 

Ein Rekordscheck für das mobile Salzburger Kinderhospiz „Papageno“

 

Die 4AHBTH besichtigte mit den Professoren Josef Brandmüller und Michael Korn die Baustelle "Paracelsusbad" beim Mirabellgarten.

 

Als Ergänzung zu den Übungen im Baulabor ermöglichte die Bautechnische Versuchsanstalt Salzburg (bvfs) den SchülerInnen der 3BHBTT, den professionellen Laborbetrieb kennenzulernen.