Für professionelle und praxisnahe Ausbildung in allen Bereichen der Medienproduktion sind bestens ausgestattete Studios der zentraler Punkt.

Deshalb verfügen unsere Studios nicht nur über eine zeitgemäße Aufnahmetechnik sondern auch über die notwendige räumliche Dimension.

Unsere Studios und Werkstätten im Detail

Interaktion und Animation

Die Infrastruktur des Fachbereichs der Interaktion und Animation reicht von modern ausgestatteten 3D Arbeitsplätzen für die Arbeitsgruppen über Projektarbeitsplätze an denen Schaltungen und Sensoren verkabelt und programmiert werden, bis hin zu speziell auf Virtual Reality abgestimmter Computerhardware gekoppelt mit VR Brillen. Im 3D Labor experimentieren die SchülerInnen mit Augmented Reality, also der Verknüpfung von virtuellen Objekten mit dem realen Raum, Virtual Reality und alternativen Schnittstellen zur realen Welt wie zum Beispiel Gestensteuerung oder selbst gebauten Sensorsteuerungen.
SchülerInnen erstellen mit diesen Mitteln Anwendungen in Bereichen wie Visualisierung, Installation, Spiele, interaktive Infografik oder Video unter Zuhilfenahme moderner Präsentationsmethoden wie VR, AR oder 360 Grad Video für Computer Plattformen sowie für mobile Geräte.
Für den Unterricht stehen wöchentlich bis zu 5 Unterrichtseinheiten zur Verfügung. In dieser Zeit lernen die SchülerInnen zum Beispiel Grundlagen der 3D Modellierung von Räumen und Charakteren, 2D und 3D Animation, Rendering und Postproduktion von Videos, Umsetzung von Spielen und anderen interaktiven Applikationen und die Planung komplexer Projekte mit Fokus auf Interaktion.

Foto/Filmproduktion

Für den Fachbereich Fotografie und Video stehen den SchülerInnen jeweils ein professionell eingerichtetes umfangreiches Foto- und Videostudio zur Verfügung. Neben diversen Hintergrundbehängen liegt der technische Fokus in den Studios vor allem auf den Licht- und Blitzanlagen, mit denen weit gefächerte Produktionsanforderungen erfüllt werden können. Für den Unterricht in Gruppen stehen genügend Kameras zur Verfügung, um von Anfang an eine individuelle Ausbildung zu gewährleisten.
Die SchülerInnen lernen hier nicht nur den technischen Produktionsaspekt kennen, sondern werden auch ermutigt Lösungen für komplexe inhaltliche Anforderungen zu finden.
In den mit Apple Geräten ausgestatteten Laboratorien werden die nötigen Postproduktions-Skills vermittelt um perfekte Produkte der visuellen Kommunikation zu erstellen. Dabei wird vor allem Wert auf Produktionsworkflows und sinnvollen Einsatz von Technik gelegt.
Bis zu 5 Unterrichtseinheiten stehen für den Fachbereich zur Verfügung, wobei in den ersten beiden Klassen der Fokus auf der Fotografie liegt und sich das Tätigkeitsfeld ab der 3. Klasse in Richtung Videoproduktion verlagert.

Audioproduktion

Für die Audioproduktion stehen ein Audiolabor mit 12 gut ausgerüsteten Arbeitsplätzen, sowie einem Tonstudio mit professioneller Aufnahmekabine (ca. 20qm) und einem zusätzlichen Audio-Postproduction Arbeitsplatz mit separater Aufnahmebox zur Verfügung.
Mit dieser technischen Infrastruktur sind die Schüler/innen im Stande, Nachvertonungen und Synchronfassungen von Filmszenen, Sprecheraufnahmen und Radiospotproduktionen, Soundscaping und Sounddesign für 3D Games und Virtual Reality Anwendungen, sowie Musikstücke für Werbung und Film zu produzieren.
Die Ausbildung im Audioproduktionsbereich zieht sich mit 3 bis 5 Wochenstunden über die gesamte 5-jährige Multimedia-Ausbildung und wird durch das Vermitteln theoretischen Wissens in der Tontechnik (Grundlagen, Schallerzeugung, Wahrnehmung, digitale und analoge Tontechnik, Studioequipment, Formatstandards und Codecs, Vertiefung digitaler Audioproduktionen, Akustik) ergänzt.

 

Druck

Die technische Infrastruktur erlaubt es Schülern neben den Standarddruckformaten, etwa für Flyer oder einfachen Magazinen, auch großformatige Drucksachen wie Fahnen und Plakate auszudrucken.
Für den Unterricht im Bereich Originaldruckgrafik steht unter Anderem eine professionell ausgestattete Siebdruckanlage zur Verfügung.

Werkstättenleiter

Tel.: 0662/453610-710
Raum: G 008 (Erdgeschoß, Trakt G)