Unser Werkstätten- und Laborunterricht

Im fachpraktischen Unterricht wird den Schülerinnen und Schülern der Abteilung Biomedizintechnik und Gesundheitstechnik umfassende Kenntniss aus den Kompetenzfeldern der Gesundheitsmechatronik, Medizinische Gerätetechnik, Biomedizinische Signalverarbeitung, sowie Biologie, Medizin und Gesundheitswesen vermittelt.

Diese Werkstätten, aufbauend gestaltet über fünf Jahre, führen unsere zukünftigen Absolventinnen und Absolventen auf das benötigte praktische Wissen für ihre zukünftige Laufbahn nach                  der HTBLuVA hin:

Vielfalt der Werkstätten

Fertigungstechnik
Kunststofftechnik
Montage- & Reparaturtechnik
Computer- & Netzwerktechnik
Krankenhaustechnik

Medizinischer Gerätebau
Kommunikationssysteme
Prüf- & Sicherheitstechnik
Baugruppenfertigung

Leiterplattendesign
Leiterplattenfertigung
Elektronische Messtechnik
Medizinische Elektronik
Biochemie und Chemietechnik

 

Lehrausgänge, die den praktischen Bezug zu Gesundheitseinrichtungen, Vertriebsfirmen und Herstellern vielfältigster Sparten abdecken, ergänzen den Unterricht und wecken Begeisterung bei den Schülerinnen und Schülern

Unsere Schülerinnen und Schüler erreichen nach Absolvierung der Werkstätten und Werkstättenlabors folgende Kompetenzen:

  • Sie können medizinische elektrische sowie mechanische Produkte in Betrieb nehmen und präventive Wartungsmaßnahmen unter Verwendung geeigneter Mess-und Prüfgeräte durchführen und dokumentieren.
  • Sie können dem Anwendungsbereich spezifische, diagnostische und therapeutische Medizingeräte dem Medizinproduktegesetz entsprechend anwenden, Sicherheitsvorschriften und Patientenschutz umsetzen.
  • Sie können elektronische Bauteile auswählen, elektronische Schaltungen, die zur Verarbeitung biomedizinischer Signale dienen, entwickeln und reparieren.
  • Sie können Messaufbauten realisieren, um die Zusammensetzung von Gas- und Flüssigkeitsgemischen mittels geeigneter Sensorik und Analysegeräten zu messen.

Mit diesen Geräten lernen unsere Schülerinnen und Schüler:

Eine Vielzahl an modernen elektronischen sowie mechanischen Geräten aus dem Bereich der Fertigungstechnik, Computertechnik und Medizintechnik ermöglichen uns, einen aktiven, praxisbezogenen Unterricht zu gestalten. Durch eine exzellente Verknüpfung zur Industrie gelingt uns ein ständig wachsender Ausstattungspool:

  • Patientenmonitoring und Zentralüberwachungsarbeitsplatz
  • Sonografiearbeitsplatz
  • Laptopbasierender Laborarbeitsplatz mit Messverstärker
  • Neonatalintensivarbeitsplatz
  • Anästhesie-, Intensiv- und Notfallbeatmungsarbeitsplatz
  • Operationsmikroskop
  • Absorptionsanalysegeräte
  • Alkoholtestgeräte
  • Spritzen- und Infusionspumpen
  • Hochfrequenzchirurgiegerät
  • Blutzuckermessgeräte
  • Intensivpatientenbett
  • Wechseldruckmatratzen
  • Messgeräte für elektrischen Sicherheitstest, Druckmessgeräte, EKG-Simulatoren, Flowmessgerät
  • Print-Belichtungsgerät
  • Print-Fertigungsstraße
  • Print-Bestückungsautomat
  • Reflow-Ofen
  • Lötarbeitsplätze für SMD und THT, ausgestattet mit modernen Lötstationen
  • CAD-Arbeitsplätze und 3D-Drucker
  • Computerarbeitsplätze
  • Hochfrequenzarbeitsplätze
  • Arbeitsplätze für Elektroinstallation
  • Dreh-und Fräsmaschinen
  • Arbeitsplätze für Digitaltechnik und Mikrokontrolerprogrammierung
  • Unterrichtsräume für Projektarbeiten

Werkstättenleiter

Tel.: 0662/453610-510
Raum: G 112 (1. Stock, Trakt G)