Teams der Elektronikabteilung bei Crazy Car erfolgreich

Teams der Elektronikabteilung räumten bei Crazy Car, dem Rennen der selbstfahrenden Fahrzeuge, am 2. 2. 2017 an der FH JOANNEUM in Graz kräftig ab

Crazy Car ist ein Wettrennen selbstfahrender Fahrzeuge im Modellmaßstab 1:18. Ohne Fernsteuerung, dafür ausgestattet mit vielen Sensoren und einem Mikrokontroller, müssen die Crazy Cars beim jährlichen Wettbewerb an der FH JOANNEUM einen vorgegebenen Kurs möglichst schnell absolvieren. Hindernisse auf der Strecke sorgen für besondere Spannung und erfordern eine Menge Kreativität beim Programmieren der Boliden. Die Rennstrecke misst circa 6,5 Meter mal 3 Meter und ist mit einigen Hindernissen versehen

Das Projekt Crazy Car verbindet in einem Wettrennen Kreativität und Wissen mit Begeisterung und Spaß an der Technik. Das äußerst aktuelle Thema motiviert Studierende, Schülerinnen und Schüler gleichermaßen, sich mit Elektronik, Computerarchitekturen und deren Programmierung auseinanderzusetzen.

Nach einem Tag für freies Training ging es am 2. Februar 2017 mit dem Rennen los und bei der Siegerehrung konnten die Elektronikteams den 1., 2., 4., 5. und 27. Platz der Gesamtwertung und den  1., 2., 3., 4. und 14. Platz in der reinen Schülerwertung nach Salzburg holen. Der große Wanderpokal bleibt zudem zumindest für dieses Jahr an der HTL-Salzburg. Besonders bemerkenswert ist, dass die Schüler der dritten Elektronikjahrgänge 14 FH-Teams schlagen konnten. Und so wird bereits an Verbesserungen für das nächste Jahr getüftelt. Dem „Vater“ dieses Erfolgs, dem Organisator, Herrn DI Herbert Kozel, gebührt der besondere Dank aller für sein großes Engagement.

Genaueres findet man unter: https://fh-joanneum.at/projekt/crazycar/

Ab dem Schuljahr 2017/18 wird in der Abteilung Elektronik und Technische Informatik ein Freigegenstand betreffend Autonomes Fahren angeboten.