100-Jahr-Feier der Abteilung für Elektrotechnik

Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges stand der übriggebliebene „Rest“ Österreichs großen Problemen gegenüber: Das Land war zerstört, die Infrastruktur der ehemaligen k. u. k. Monarchie durch neue Grenzen durchtrennt, bedeutende Industriestandorte und Ausbildungsstätten befanden sich außerhalb der neuen Republik Österreich. Auch im Bundesland Salzburg herrschte zu jener Zeit großer Fachkräfte-Mangel, insbesondere für den Ausbau der Kraftwerksanlagen und den Aufbau eines Verbundnetzes im Stromland Salzburg. Damit der junge Staat in Zeiten rasanter technischer Entwicklungen seinen Weg finden konnte, waren neue Strukturen nötig. Und so war die Eröffnung der „Elektrotechnischen Abteilung“ mit den entsprechenden Werkstätten, die im September 1919 im Rahmen des Wiederaufbaus des österreichischen Schulwesens genehmigt wurde, ein bedeutsamer Schritt in die richtige Richtung.

Seit im Jahr 1994 der 75. Jahrestag ihrer Gründung gefeiert wurde, hat die Abteilung Elektrotechnik vieles erlebt. Im Unterricht und für die Projektarbeiten wurden neue Schwerpunkte gesetzt: Erneuerbare Energien, E-Mobilität, Industrieelektronik und modernste Antriebstechnik bieten interessante und zukunftsweisende Forschungsmöglichkeiten. Seit 2015 zeigen unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Neuen Reife- und Diplomprüfung, dass sie sowohl in innovativen technischen Berufsfeldern als auch auf dem Gebiet der Allgemeinbildung glänzen können. Im Jahr 2019 kann die Abteilung für Elektrotechnik nicht nur auf eine Geschichte von 100 Jahren zurückblicken, sondern auch nach vorne in eine aufregende Zukunft neuer Technologien und Herausforderungen.