Zusätzlich zur Grundlagenausbildung im allgemeinen Maschinenbau mit Statik, Dynamik, Hydromechanik, Thermodynamik, Fertigungstechnik, Materialkunde, Physik und Chemie wird eine Vertiefung angeboten. In der Materialkunde und in der Konstruktion wird der Schwerpunkt auf innovative Kunststoff-Verarbeitung und "compound" -Produkte gelegt.  Im Labor werden die High-Tech-Materialen auf ihre Eigenschaften getestet, in der Werkstätte die speziellen Fertigungsverfahren für diese Werkstoffe vertiefend behandelt. Empfohlen wird den StudentInnen dieser Schwerpunktrichtung ein einschlägiges Fachpraktikum in den Sommerferien.

 

 

Berufsbild

Unsere AbsolventInnen sind als Techniker in der Wirtschaft sehr gefragt. Nach Abschluss der Maschinenbau-Ingenieursausbildung spannt sich der Bogen der Möglichkeiten vom selbständigen Einmann-Ziviltechniker-Büro bis zum Vorstandsvorsitzenden oder Aufsichtsrat in Großunternehmen. Hohe Anfangsgehälter der Maschinenbau AbsolventInnen sind keine Seltenheit. Ein abwechslungsreiches spannendes Berufsleben bei überdurchschnittlichem Einkommen macht diese Ausbildung besonders attraktiv.  

Voraussetzungen

Um als Maschinenbau-StudentIn erfolgreich zu sein, ist eine naturwissenschaftliche Begabung und Neigung von Vorteil. Die Fähigkeit zu analytischem und konzeptionellem Denken, die Freude am Arbeiten im Team und das Einhalten von Terminen werden erwartet.

Alle SchülerInnen bekommen während ihrer Ausbildung professionelle Software-Pakete wie das  Microsoft Office Paket, 3D-CAD- (PTC Creo), Mathcad und Simulationssoftware (beispielsweise AVL Fire) im Wert von mehreren 10.000 Euro zur Verfügung gestellt. Ein eigener Laptop ist daher unbedingt zu empfehlen.

Wir gestalten die Welt!

Es gibt kein Produkt ohne Maschinenbau. Ob Automobil oder Computer-Platine, Handy oder Milch-Verpackung, Kran oder Kaffeekapsel hinter jedem Produkt stecken Maschinenbau-Techniker. Wir bewegen, wir verändern, wir verbessern die Welt-jeden Tag.

Unsere Ausbildung

Konstruktion

  • Industrial Design 
    Wir entwerfen und konstruieren Bauteile am Computer mit dem Schwerpunkt auf Anlagentechnik, Automatisierung  und Robotik.
  • Simulation
    Wir simulieren die Haltbarkeit von Bauteilen mit Finite Elemente Berechnungen, das Strömungsverhalten sowie Bewegungsabläufe 3D am PC.

 

Fertigung

  • CNC
    Wir fertigen Bauteile in der Werkstätte mit modernen CNC Anlagen und lassen so aus Plänen wirkliche Produkte entstehen.
  • Labor
    Wir testen und vermessen Produkte in den Werkstatt-Labors. Wir überprüfen Materialeigenschaften und Lebensdauer 

Theorie

  • Physik
    Wir beschäftigen uns fächerübergreifend mit den grundlegenden Zusammenhängen der Naturwissenschaft. Wir verstehen, warum der Apfel zu Boden fällt und können auch berechnen, wie es ihm dabei geht. Unser Werkzeug, um die Welt zu verstehen und vorherzusehen, ist die Mathematik.
  • Fertigungstechnik
    Wir lernen, wie man Dinge macht, warum Bohrer nicht gleich Bohrer und Kleber nicht gleich Kleber ist.

  • Materialkunde
    Wir verstehen, wie Materialen funktionieren, dass Kunststoff nicht einfach nur Plastik ist, Aluminium ein Hightech Produkt und Stahl ein unglaublich vielfältig einzusetzendes Material ist.

  • Informatik
    Wir erledigen die meisten unser Aufgaben mit dem Computer - wissen, wie man konstruiert, berechnet und simuliert und wie man mit Tabellenkalulationsprogrammen arbeitet, wie man Hompages erstellt oder komplexe Simulationen am Computer durchführt.

 

Stundentafel

Stundentafel Kunststofftechnik

Abteilungsvorstand

Tel.Nr.: 0662/453610-400
Raum: C 312 (Trakt C, 3. Stock)

Werkstättenleiter

Tel.: 0662/453610-410
Raum: G 112 (1. Stock, Trakt G)