Diplomarbeiten aus dem

Lautlosstark

#goodvibes #vorfreude #selfie #SWAG #geilon #omg #smexy #laeuftbeiuns
– Schonmal gehört? #awesome
Uns allen ist höchstwahrscheinlich gar nicht bewusst, wie rapide sich unser Sprachgebrauch von Zeit zu Zeit ändert. Als wir die neusten Jugendwörter nachgeschlagen hatten, stand uns nicht nur die Kinnlade offen. Vielmehr überlegten wir, ob wir zukünftig nicht jetzt schon einen Gehstock für unsere alten Knochen brauchen. So ist man anscheinend schon als Maturant nicht mehr auf dem neusten Stand der Sprache.
Aber nicht nur die Schriftsprache muss up-to-date bleiben – auch die Gebärdensprache entwickelt kontinuierlich neue oder abgeleitete Zeichen. Jedoch ist Jugendsprache, so wie wir sie verwenden, in der Gebärdensprache noch nicht vorhanden.
Im Fokus unseres Projekts steht deshalb die Konzeption und Produktion eines Buchbandes über die Gebärdensprache von Jugendlichen. Mit attraktiven Pinseleien und ausgefallenem Layout werden wir die Zeichen nicht nur unter Gehörlosen verbreiten. Dadurch wird nach und nach eine barrierefreie Kommunikation geschaffen – ganz gleich ob gehörlos oder nicht. Gemeinsam entsteht schlussendlich ein völlig neues Sprachniveau, das Verständnis, Akzeptanz und Begeisterung ermöglicht. #likeaboss

Chiara Tagger, Textverarbeitung und Layout 
Raphaela Berger, Illustration der Gebärden

Projektbetreuer: Norgard Luftensteiner