Diplomarbeiten aus dem

Jaquard-Manufaktur

Die Jacquardweberei ist heutzutage die modernste Form der Weberei. Dabei ist es möglich, mehrfarbige und auch kleingemusterte Stoffe zu produzieren. Diese Technik machen wir uns zu Nutze, um unsere Wunschvorstellungen der Werkstücke, die entstehen sollen, umzusetzen. Von jedem wird eine textile Musterkollektion erstellt, die jeweils von einer anderen Kunstrichtung inspiriert ist. Graffiti, der Barock, sowie keltische Muster sind die Hauptthemen, die wir in unsere Entwürfe mit einfließen lassen. Die Schnitte der fertigen Jacken und Mäntel unterscheiden sich voneinander und sind an die jeweiligen Designs individuell angepasst.
Unser Ziel ist es, die verschiedenen Kunstrichtungen neu zu interpretieren und mit unserem persönlichen Stil und Geschmack zu kombinieren, um diesen bestmöglich in Form von unseren Werkstücken zu präsentieren.

Julius Wolf, College-Jacke, Graffiti
Gregor Quehenberger, Herrenmantel, keltische Muster
Alexandra Lind, Damenmantel, Barock

Projektbetreuer: Walter Wittek