Diplomarbeiten aus dem

HTL Redesign

Unsere To-Do-Liste war lang: ein neues Corporate Design entwickeln, sämtliche Printmedien dazu gestalten, eine neue Website umsetzen, ein Leitsystem konzipieren und einen Imagefilm produzieren. Das alles klingt nach einem großen Brocken Arbeit – und das ist es auch. Im Kern geht es darum, die Innovationskraft der HTBLuVA Salzburg professionell zu kommunizieren – in allen Medien, versteht sich.
Denn zukünftige Schülerinnen und Schüler sollen sich nicht nur gut informiert, sondern vor allem angesprochen fühlen. Eine Designwelt, die die Sprache der Jugendlichen spricht, trotzdem nicht in die Bravo-Welt abdriftet, sondern verständlich und seriös bleibt, stellt die besondere Herausforderung dar, die dem Projekt seinen gewissen Reiz verleiht. Auch die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der größten Schule Westösterreichs wird spannend – eine Institution, die zwar alle Jahre wieder bei sämtlichen Innovationspreisen groß abräumt, aber trotzdem die Comic Sans für die Recyclingbeschriftung verwendet – noch. Wenn wir hier erstmal etwas auf den Putz gehauen haben, wird sich das sicherlich ändern. Die HTBLuVA soll schließlich nicht nur intern, sondern auch von der Öfentlichkeit als das wahrgenommen werden, was sie ist: eine Ausbildungsstätte für Kompetenz auf höchstem Niveau.

Gerald Geier, Corporate Design, Leitsystem
Simon Marat, Website
Jens Czerlinka, Print, Fotografie, Leitsystem
Lukas Kühleitner, Film, Animation

Projektbetreuer: Armin Lampert, Norgard Luftensteiner, Stefan Baumgartner, Dominic Saletu