Abschlussprojekte aus dem

Entwicklung einer Wirbelstrombremse

Projektteam: Lukas Klatt, Sebastian Weickl
Projektbetreuer: FL BEd. Markus Laimer

Die Aufgabe liegt darin, die Steuerung einer Wirbelstrombremse zu entwickeln. Der mechanische Aufbau ist bereits vorhanden. Die 4 bereits verbauten Spulen in der Wirbelstrombremse werden mit einer Phasenanschnittsteuerung betrieben. Diese 4 Spulen sollen eine kreisförmige Metallplatte, die von einem Motor betrieben wird, bremsen. Dieser Motor kann über einen Frequenz-Umrichter gesteuert werden und sich so verschieden schnell drehen. Das erlaubt, den Motor aus verschiedenen Drehzahlen zu bremsen. Die Phasenanschnittsteuerung wird mit 4 Thyristoren, die parallel zu einander geschaltet sind, realisiert. Ein Kühlkörper für die Thyristoren ist auch vorzusehen. Die fertige Platine wird am Modell-Aufbau in einem Gehäuse angebracht und verkabelt.