Diplomarbeiten aus dem

5BHET – work in progress

Unsere Schülerinnen und Schüler des Abschluss-Jahrgangs 5BHET entwickeln aktuell die hier vorgestellten Projekte.


 

Design und Bau eines Batterieladegerätes

Batterieladegerät


Projektteam
:
Michael Salmen
Andrija Nikodijevic

Projektbetreuer:
Dipl.-Ing. Reinhold Benedikter
Dipl.-Ing. Anton Thoma

 

Das Ziel dieses Projektes ist es, ein passendes Batterieladegerät für die Automated Guided Vehicles von Sony zu entwickeln und zu bauen. Die AGVs sind automatisierte Fahrzeuge. Die Firma Sony hat festgestellt, dass ihre sehr leistungsstarken Ladegeräte viel zu groß für die AGVs sind und kleinere Alternativen, die ebenso leistungsstark sind, zurzeit am Markt nicht existieren. Das Batterieladegerät soll so programmiert sein, dass es NiCd- und LiPo-Akkus so schnell wie möglich aufladen kann. Außerdem wird die Software so aufgebaut, dass eine Erweiterung auf diverse andere Akkutypen möglich ist. Des Weiteren ist ein Zugriff von außen über ein BUS - System möglich. Um dies zu erreichen, wird ein programmierbares Netzteil verwendet, welches über I²C mit dem Schaltkreis und dem Mikrokontroller kommuniziert. Der Zugriff auf das System von außen ist über SPI möglich.

 

Entwicklung einer LED-Tunnelbeleuchtung

Tunnelbeleuchtung

 

Projektteam:
Thomas Schweighofer
Alexander Eder
Tobias Freinberger
Daniel Leobacher

Projektbetreuer:
Dipl.-Ing. Robert Fuchs

 

Ziel dieses Projekts ist die Fertigung eines Prototypen für eine Retrofit LED-Innenstrecken-Tunnelleuchte. Es soll eine günstige und energiesparende Lösung zur vollständigen Ausleuchtung eines Tunnels gefunden werden. Zur Realisierung des Zieles werden verschiedene Varianten bzw. Lösungsansätze für den Lampenentwurf getestet. Mittels Lichtberechnungsprogrammen werden  diese Varianten simuliert, um eine möglichst hohe Gleichmäßigkeit der Lichtverteilung zu garantieren. Weiters soll eine variable Eingangsspannung für die Dimmbarkeit sorgen.

 

Entwicklung eines Motorcontrollers für ein Lautsprecherrichtsystem

Lautsprecherrichtsystem


Projektteam
:
Manuel Viehhauser
Michael Sartori
Andreas Fischer

Projektbetreuer:
Dipl.-Ing. (FH) Roland Holzer
Dipl.-Ing. Peter Lindmoser

Projektpartner:
Österreichisches Bundesheer

 

In Zusammenarbeit mit dem österreichischen Bundesheer wird ein Motorcontroller für ein Lautsprecherrichtsystem auf dem Dach des leichtgepanzerten Allzweckfahrzeuges „Husar“ von der Firma IVECO entwickelt. Dieser leistungsstarke Lautsprecher wird bereits jetzt eingesetzt, um Informationen über weite Distanzen (bis zu 2 km!) zu übertragen oder um Menschenmengen ohne Einsatz von Waffen schnell auflösen zu können. Mit dem geplanten Richtsystem soll durch den präzisen Ausrichtungswinkel, den man bequem vom Führerhaus aus einstellen kann, sowohl die Effizienz als auch die Reichweite stark erhöht werden.
Der Motorcontroller soll sowohl mit der bereits vorhandenen, sehr kostspieligen SPS als auch mit einem kostengünstigeren Mikrocontroller (MSP430) realisiert werden. Ziel ist es, beide Varianten funktionstüchtig zu entwickeln, um in Zukunft die Bundesheer-Fahrzeuge serienmäßig mit der kostengünstigen Version zu bestücken.

 

Entwicklung und Bau eines Energiemanagement-Systems

Energie-Management-System


Projektteam
:
Lukas Gfrerer
Sebastian Meisl
Kilian Mayer

Projektbetreuer:
Dipl.-Ing. Jakob Mühlbacher

Projektpartner:
Elektro-Mechanik Meisl GmbH

Die Projektidee besteht darin, ein Gerät in Zusammenarbeit mit der Firma Elektro-Mechanik Meisl GmbH zu entwickeln, welches es ermöglicht, Kenndaten des Schulgebäudes auf allen browserfähigen Geräten darzustellen. Die Daten sollen durch ein Smart-Home-System mithilfe von Sensoren an verschiedensten Messpunkten in der Schule gesammelt werden. Zu den Sensordaten zählen Messwerte im Heizungsraum, in diversen Verteilerkästen und in der schuleigenen Photovoltaik Anlage.

 

Entwicklung und Bau eines mobilen Suntrackers

Suntracker


Projektteam
:
Patrick Wolf
Viktor Hofer

Projektbetreuer:
Dipl.-Ing. Robert Fuchs
Dipl.-Ing. Adolf Reinhart, MBA

Projektpartner:
Sigmatek
APF

In Zusammenarbeit mit den Firmen Sigmatek und APF wird vom Projektteam ein mobiler Suntracker entwickelt. Das Projektziel ist, ein Photovoltaik-Modul auf einem automatischen Rahmen zu montieren, welcher sich auf einem Fahrzeug befindet und sich nach dem aktuellen Sonnenstand ausrichtet. Dazu wird die Helligkeit über lichtabhängige Widerstände ausgewertet. Mithilfe eines Displays kann zwischen unterschiedlichen Ablaufprogrammen gewählt werden, damit eine optimale Energiegewinnung gewährleistet wird.

 

Realisierung eines Roboters nach dem Funktionsprinzip einer Spinne

Spinnenroboter


Projektteam
:
Christoph Krenn
David Girlek

Projektbetreuer:
Dipl. Ing (FH) Johannes Ferner
Dipl.-Ing. Anton Thoma

 

Ziel dieses Projekts ist, einen spinnenähnlichen Roboter, der mit einem Microcontroller über Servos gesteuert wird, zu entwickeln. Grundsätzlich ist ein funktionsfähiger Bewegungsablauf Hauptpriorität. Zusätzlich ist noch eine Webcam geplant, um die Spinne auch ohne direkte Sicht steuern zu können.
Optional wären noch eine Steuerung per Handy App, eine Hindernisüberwindung und eine Selbstaufrichtungsfunktion zu erarbeiten.

 

Weiterentwicklung eines Motordiagnose-Systems

Motor-Diagnose-System


Projektteam
:
Armin Kovacevic
Ndriqim Duraku
Fabian Schaffenberger
Robin Aigner

Projektbetreuer:
Dipl.-Ing. Roland Holzer
Dipl.-Ing. Adolf Reinhart, MBA

Projektpartner:
B&R

 

In Zusammenarbeit mit der Firma B&R wird das Maturaprojekt des letzten Jahres wieder aufgerufen und weiterentwickelt. Das Ziel des Projektes ist die Inbetriebnahme des Motor-Diagnosesystems sowie der Einbau besserer Komponenten, wie einen neuen 9,45 kW starken Motor, um leistungsstärkere Motoren zu messen und ein fertiges Messprotokoll zu erstellen. Ebenfalls werden die Verdrahtung sowie die Visualisierung komplett neu ausgeführt.